'Alles neu macht der Mei-er' eben nicht.

Meistens wissen meine Kunden sehr genau, an welcher Werbemaßnahme es fehlt und bringen ein bestehendes Erscheinungsbild mit.
Am Corporate Design wird dann auch nicht viel geändert.
Denn die Kunden meiner Kunden haben Ihr Erscheinungsbild ja bereits 'gelernt' - jede tiefgreifende Änderung (z. B. ein neues Signet) würde also den geschaffenen Wiedererkennungswert der bisherigen Werbung negieren.
Ich halte es deshalb für unseriös, Neukunden dahingehend zu beraten alles bisherige über Bord zu werfen.
Änderungen, die auf einem vorherigen Corporate Design aufbauen, sind allerdings oft angebracht und notwendig.

Als Existenzgründer sollten die ersten Schritte Ihrer Kommunikation schon bei Marktauftritt ein brauchbares Konzept aufweisen.
Sind erst einmal Briefpapier und Visitenkarten gedruckt, ist das Kind in den Brunnen gefallen.
Dann bleiben Sie schon aus Kostengründen bei dem gewählten Layout. Und schließlich 'lernen' die Kunden Ihr Erscheinungsbild, das aus diesem Grund nur sehr vorsichtig verändert werden sollte.
Auch wenn ein komplett neues Corporate Design dann viel besser funktioniert und aussieht - der Wechsel ist in der Regel mit hohen Kosten verbunden.
Ich berate Existenzgründer schon vor der Gewerbeanmeldung kostenlos und sage offen, was mit dem verfügbaren Budget möglich ist. Bleiben (Medien-) Fragen offen, vermittle ich gern ein Gespräch mit einem meiner Partner.

zurück
m2werbeagentur · m. meier · am krümpel 1 A · 31139 hildesheim · Tel.: 05121 - 288 94 83 · info@m2werbeagentur.de
320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1024